Wir legen Wert auf hohe Sicherheitsstandards zum Schutz Ihrer Daten und haben dafür die folgenden Maßnahmen implementiert:

  • Firewall-Schutz
    Um nicht autorisierten Zugriff zu unterbinden und die Informationen in unseren Systemen abzuschirmen.
     
  • SSL / TLS Verschlüsselung 
    Ihre Daten werden mit dem Verschlüsselungsprotokoll SSL (Secure Socket Layer) / TLS (Transport Layer Security) geschützt. SSL / TLS wurde entwickelt, um vertrauliche Daten sicher im Internet versenden zu können. Das System gewährleistet dabei, dass die Daten während der Übertragung nicht von anderen Personen gelesen oder manipuliert werden können.
     
  • 256-Bit-Verschlüsselung
    Eine 256-Bit-Verschlüsselung gibt die Stärke der jeweiligen Verschlüsselung an und ist die zur Zeit sicherste Verschlüsselungsstufe.
     
  • Sicherheitszertifikat
    Ein Klick auf das Vorhängeschloss in der Adresszeile Ihres Browser zeigt Ihnen das verwendete Sicherheitszertifikat einer Webseite – die Bestätigung, dass Sie sich auf einer vertrauenswürdigen, sicheren Internetseite befinden.
     
  • Sicherer Login
    Sie haben erst dann Zugriff auf das Onlinebanking, nachdem Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort, sowie eine mTAN die bei jedem Login neu generiert wird, eingegeben haben.
     
  • mTAN-Verfahren
    Das mobile TAN-Verfahren (mTAN) ist ein Sicherheitssystem, mit dem Sie bequem und sicher Zahlungen, aber auch sicherheitsrelevante Änderungen veranlassen können. Sie benötigen ein Mobiltelefon mit einer deutschen Mobiltelefonnummer, um das mTAN-Verfahren nutzen zu können.
     
  • Time-out-Funktion
    Dieser Sicherheitsmechanismus sorgt dafür, dass Sie nach zehn Minuten Inaktivität automatisch aus dem Banking-System ausgeloggt werden. Wenn Sie dennoch mit dem Banking fortfahren wollen, loggen Sie sich einfach wieder ein. Wenn wir per Link auf externe Internetseiten verweisen, tun wir dies, damit Sie Ihre Online-Sicherheit steigern können. Allerdings können wir für externe Internetseiten weder Verantwortung noch Haftung übernehmen. Wir können darüber hinaus nicht garantieren, dass die von externen Internetseiten heruntergeladene Software einwandfrei funktioniert oder dass diese frei von Viren oder anderem schädlichen Code ist.
     
  • E-Mail-Verschlüsselung mit opportunistischem TLS (STARTTLS)
    Alle E-Mails werden unter der Verwendung des so genannten opportunistischen TLS versandt. Hierbei versucht unser Mailserver eine verschlüsselte Verbindung zum Mailserver des Empfängers herzustellen. Die meisten Mailserver sind konfiguriert dieses Verschlüsselungsangebot anzunehmen, sodass dann der verschlüsselte Transport der E-Mail gewährleistet ist. Auch die meisten großen E-Mail-Anbieter (z. B. Google Mail, GMX) unterstützen diese Art der "Transportverschlüsselung".

Ausführliche Informationen dazu, welche personenbezogenen Daten wir warum speichern, finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Dies wird durch eine sichere, verschlüsselte Internetverbindung garantiert, welches Ihnen u.a. mit einem geschlossenen Vorhängeschloss in Ihrem Browser angezeigt wird. Außerdem wird die Echtheit des Kommunikationspartners durch ein Zertifikat bestätigt. Durch das Klicken auf das geschlossene Vorhängeschloss, wird Ihnen dieses Zertifikat angezeigt. Bitte achten Sie darauf, dass das Zertifikat noch gültig ist und für die Lloyds Banking Group erstellt wurde.

Zur Überprüfung, ob Sie tatsächlich mit der Bank of Scotland Website verbunden sind, benötigen Sie die folgenden Fingerabdrücke der SSL-Zertifikate:

Homepage (https://www.bankofscotland.de)

5b 64 33 15 37 37 40 9b 5a 23 69 6c 16 74 fe a2 4d 4c b3 b9

Banking (https://banking.bankofscotland.de/eBankingClient/pages/login/login.jsf

7b 63 0d 4d 25 bb 13 5b d2 cd 55 b2 48 b5 7c 7b 08 11 97 18


An die Auskunfteien werden lediglich kreditbezogene Daten übermittelt. Diese sind unter anderem:

  • personenbezogene Angaben zum Kreditnehmer (Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift),
  • kreditbezogene Daten (wie Kreditbetrag, Kreditbeginn und Laufzeit),
  • Daten zur Rückzahlung des Kredites (z.B. vorzeitige Rückzahlung oder Laufzeitverlängerung),
  • Änderungen personenbezogener Daten während des Vertrags (z.B. Adressänderungen) oder
  • Daten, die aufgrund eines nicht vertragsgemäßen Verhaltens erhoben wurden.

Über eine sogenannte Eigen- oder Selbstauskunft können Sie als Privatkunde die über Sie gespeicherten Informationen bei der Schufa abfragen.

Die Schufa erreichen Sie folgendermaßen: Schufa Holding AG, Privatkunden ServiceCenter, Postfach 10 25 66, 44725 Bochum, Tel: 0611 - 92780 (14 Cent/Min. aus den dt. Festnetzen, Mobilfunkpreise max. 42 Cent/Min), www.meineschufa.de.

Ihre Einlagen bei der Bank of Scotland sind pro Kunde bis zu einer Summe von 100.000 EUR geschützt. 

Wir sind gemäß den Bestimmungen des Einlagensicherungsgesetzes (EinSiG) der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB), Burgstraße 28, 10117 Berlin, angeschlossen. Weitere Informationen über den Schutz Ihrer Einlagen erhalten Sie bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken: www.edb-banken.de