Beschwerden

Sollten Sie einmal Grund zur Beschwerde haben und unzufrieden sein, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren, damit wir zusammen mit Ihnen nach einer fairen und zufriedenstellenden Lösung suchen können. Jede Kundenbeschwerde sehen wir als Chance, um unsere Servicequalität zu verbessern und damit unseren Erfolg nachhaltig zu gestalten. 

Sie können uns Ihre Beschwerde telefonisch unter (030) 2804280, postalisch (Bank of Scotland, Kundenservice, 10886 Berlin) oder per E-Mail (kundenservice@bankofscotland.de) mitteilen. Am einfachsten ist es jedoch für Sie, wenn Sie uns über die Option Kontakt ansprechen.

Damit wir Ihre Beschwerde gründlich prüfen und beantworten können, bitten wir Sie, den Sachverhalt und Ihr Anliegen konkret zu schildern und relevante Unterlagen beizufügen. Führen Sie bitte auch aus, welchen Lösungsvorschlag Sie von uns erwarten. Nicht vergessen: aktuelle Adresse, Telefonnummer und ggf. Mailadresse, damit wir Sie erreichen können.

Was passiert mit Ihrer Beschwerde?

Auf Beschwerden, die wir nicht sofort am Telefon lösen konnten, erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung. Können wir Ihr Anliegen kurzfristig nicht lösen, übermitteln wir Ihnen spätestens nach 2 Wochen einen Zwischenbericht. Darin schildern wir Ihnen die Gründe für die Verzögerung, und was wir in der Zwischenzeit unternommen haben. Konnte Ihre Beschwerde dann noch immer nicht abschließend geklärt werden, erfolgen weitere Zwischenberichte - gegebenenfalls nach 4, 6 und 8 Wochen nach Eingang der Beschwerde. Jedes Mal werden wir Ihnen über die durchgeführten Maßnahmen, Prüf- und erzielten Fortschritte berichten.

Für Beschwerden mit Bezug auf Ihre Rechte und Pflichten als Zahlungsdienstnutzer nach den §§675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) oder Artikel 248 des Einführungsgesetzes zum BGB (EGBGB) gelten andere Bearbeitungsfristen. Hier erhalten Sie Zwischenberichte jeweils 5 bzw. 15 Kalendertage nach Eingang der Beschwerde. Nach spätestens 35 Kalendertagen senden wir Ihnen unseren Abschlussbericht zu.

Ihre Rechte

Sollte die angebotene Lösung für Sie nicht zufriedenstellend sein, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Beschwerde abermals an eine der nachstehend genannten Stellen zu richten.

Ombudsmann (alternative Streitschlichtung)

Die Bank of Scotland ist Mitglied im Bundesverband deutscher Banken. Dort haben wir uns freiwillig dem Streitbeilegungsverfahren der Verbraucherschlichtungsstelle "Ombudsmann der privaten Banken" unterworfen. Verbraucherinnen und Verbraucher haben die Möglichkeit, zur Beilegung einer beliebigen Streitigkeit mit der Bank of Scotland den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen.

Hierfür erläutern Sie in Textform die Gründe Ihrer Beschwerde, benennen Ansprüche und stellen alle diesbezüglichen relevanten Unterlagen zusammen. Ihr Schreiben ist z.B. mittels Brief, Telefax oder einer E-Mail an die Kundenbeschwerdestelle zu richten:

Bundesverband deutscher Banken
Ombudsmann
Postfach 04 03 07
10062 Berlin

Fax: 030 / 1663-3169
E-Mail: ombudsmann@bdb.de
 

Das Ombudsmannverfahren ist für Sie kostenfrei. Es nimmt Ihnen darüber hinaus nicht die Möglichkeit, jederzeit den ordentlichen Rechtsweg zu beschreiten - auch nachdem ein Schiedsspruch bereits ergangen ist. Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit über einen Zahlungsdienstevertrag (§675f des Bürgerlichen Gesetzbuches), können auch Kunden, die nicht Verbraucher sind, den Ombudsmann der privaten Banken anrufen. Bitte beachten Sie, dass folgende Regelungen für die Schlichtung durch den Ombudsmann gelten:

  • Er kann Ihnen nicht helfen, wenn eine reine Rechtsberatung von Ihnen gewünscht wird. Hier kann Ihnen ein Rechtsanwalt weiterhelfen.
  • Wenn sich ein Gericht bereits mit Ihrer Beschwerde befasst oder zuvor befasst hat, ist eine Schlichtung durch den Bankenombudsmann ausgeschlossen.
  • Zeugen, um den Sachverhalt zu ermitteln, werden nicht gehört.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Schlichtungsstelle: www.bankenombudsmann.de. Dort finden Sie auch die "Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe". Auf Wunsch stellen wir sie Ihnen auch sehr gerne zur Verfügung. Ebenso finden Sie dort ein Beschwerdeformular, in das Sie direkt Ihre Beschwerde eintragen können.

OS-Plattform der EU-Kommission

Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Kommission eine Online-Plattform eingerichtet, an die Sie sich ebenso mit Ihrer Beschwerde wenden können. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Unsere E-Mail-Adresse für Ihre Beschwerde lautet: kundenservice@bankofscotland.de