Häufige Fragen

Haben Sie Fragen zu den Produkten der Bank of Scotland? Viele hilfreiche Informationen finden Sie in den unten angezeigten Rubriken. Bitte setzen Sie sich gern über das Kontaktformular oder per Telefon mit uns in Verbindung, sollten Sie die richtige Antwort einmal nicht finden. Gern stehen Ihnen unsere Mitarbeiter für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung.

Onlinebanking: 31 Fragen & Antworten

  • Wie hoch ist die Einlagensicherung für Einlagen bei der Bank of Scotland?

    Wir sind dem britischen Einlagensicherungssystem (dem Financial Services Compensation Scheme, FSCS) und dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen.

    Dadurch sind Einlagen bei der Bank of Scotland weiterhin bis zu einem Gegenwert von insgesamt 250.000 Euro pro Privatperson abgesichert. Hiervon sichert das britische Einlagensicherungssystem den Gegenwert der ersten 75.000 Britischen Pfund (GBP) ab, während der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken den Restbetrag bis zu einer Gesamthöhe von 250.000 Euro absichert.

    Website des britischen Einlagensicherungssystems:
    http://www.fscs.org.uk/translated/german/

    Website des Bundesverbandes deutscher Banken:
    www.bankenverband.de

  • Was bedeutet SEPA?

    SEPA steht für „Single Euro Payments Area“ und umfasst ein einheitliches Zahlungsverkehrssystem, in dem alle Überweisungen und Lastschriften in Euro auch innerhalb Deutschlands nach einem europaweit einheitlichen Schema abgewickelt werden, um den bargeldlosen Zahlungsverkehr zu vereinfachen.

  • Wie funktioniert die Video-Identifikation?

    Sie können die Video-Identifikation direkt nach Ihrer Kredit-Beantragung vornehmen. Alternativ erhalten Sie in Ihrem Kreditvertrag und Ihrer Willkommens E-Mail einen Link, mit dem Sie die Identifikationsseite erreichen können. Im Anschluss sind folgende Schritte notwendig:
    • Wenn Sie die Video-Identifikation starten, befinden Sie sich in einem Video-Chat mit einem Angestellten von IDnow.
    • Der IDnow-Mitarbeiter erfasst Ihren Vor- und Nachnamen und stellt Ihnen einige Fragen zu Ihren Daten, welche Sie im Anschluss bestätigen müssen.
    • Sie werden im Anschluss gebeten, Ihren Personalausweis oder Reisepass in die Kamera zu halten (es wird ein Bild gemacht).
    • Sie erhalten innerhalb des Video-Chats eine mTAN für die Bestätigung Ihrer erfolgreiche Video-Identifikation.
    • Der IDnow-Mitarbeiter wird Ihnen Ihre Daten nochmals vorlesen.
    • Sofern alle Daten korrekt sind, bestätigen Sie diese bitte.
    • Als letzten Schritt übermittelt IDnow Ihre Daten an uns.

  • Wieviele Fahrzeuge können mit dem Autokredit der Bank of Scotland finanziert werden?

    Mit einem Autokredit der Bank of Scotland können Sie immer nur ein Fahrzeug pro Kredit finanzieren. Sie haben jedoch die Möglichkeit, bis zu drei Autokredite gleichzeitig in Anspruch zu nehmen.

  • Kann ich mit dem Autokredit der Bank of Scotland auch einen anderen Kredit ablösen?

    Ja, Sie können ganz einfach in unserem Online-Antrag unter "Welches Auto möchten Sie finanzieren?" den Punkt "Umschuldung" auswählen. Schon können Sie mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten beginnen und den Umschuldungskredit beantragen.

  • Muss ich mich per Postident-Verfahren ausweisen, wenn ich bereits Kunde bei der Bank of Scotland bin?

    Nein, wenn Sie bereits Kunde bei der Bank of Scotland sind, müssen Sie uns lediglich eine Kopie oder ein Foto Ihres Reisepasses oder Ihres Personalausweises zuschicken. Bitte beachten Sie die Hinweise, die wir Ihnen in Ihrem Kreditvertrag zusenden.

    Bitte senden Sie die Unterlagen unter Angabe der Antragsnummer (diese finden Sie auf der 1. Seite des Kreditvertrages) im Betreff an kundenservice@bankofscotland.de
    Bitte beachten Sie, dass Ihre E-Mail inklusive Anhängen eine Dateigröße von 5MB nicht überschreitet.

  • Welche Unterlagen kann ich als Foto einreichen?

    Die folgenden Unterlagen können Sie auch als Foto per E-Mail einreichen:

    • Gehaltsnachweise der letzten 3 Monate.
    • Kontoauszüge Ihres Lohn/Gehaltskontos in lückenloser Reihenfolge für die vergangenen 4 Kalenderwochen.
    • Wenn Sie  gesetzliche Rente beziehen: Den aktuellen Rentenbescheid.
    • Wenn Sie Elterngeld beziehen: Ihren aktuellen Elterngeldbescheid.
    • ggf. Nachweise über Mieteinnahmen.

    Im Falle einer Umschuldung:

    • Eine aktuelle Ablösebescheinigung der Bank, über die Sie bisher Ihr Fahrzeug finanzieren, aus der die aktuelle Restschuld hervorgeht
    • Eine Kopie oder ein Foto Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I, Zulassungsbescheinigung Teil II oder des Kaufvertrages (ggf. Leasingvertrag), inkl. Fahrzeug-Identifizierungsnummer (aus ZB I, Zeile E).

    Bitte senden Sie die Unterlagen unter Angabe der Antragsnummer (diese finden Sie auf der 1. Seite des Kreditvertrages) im Betreff an
    kundenservice@bankofscotland.de
    Bitte beachten Sie, dass Ihre E-Mail inklusive Anhängen eine Dateigröße von 5mb nicht überschreitet.

  • Wie ordnen Sie meine Fotos dem Kreditantrag zu?

    Um die eingereichten Fotos Ihrem Antrag zuordnen zu können, geben Sie bitte die Antragsnummer (befindet sich auf der 1. Seite Ihres Kreditantrages) im Betreff Ihrer E-Mail an.

  • Worauf muss ich bei den Fotos achten?

    Bitte ermöglichen Sie uns eine gute Lesbarkeit der als Foto eingereichten Dokumente. Die Dateigröße aller Anhänge sollte 5MB nicht überschreiten.

  • Wie beantrage ich die Umschuldung meines alten Autokredits?

    Einfach in unserem Online-Antrag unter "Welches Auto möchten Sie finanzieren?" den Punkt "Umschuldung" auswählen. Schon können Sie mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten beginnen und den Umschuldungskredit beantragen.

  • Wie hoch ist die Verzinsung des Guthabens auf meinem Tagesgeldkonto?

    Bitte entnehmen Sie den aktuellen Zinssatz für Ihr Tagesgeldkonto unserer Tagesgeld - Produktseite.

  • Welche persönlichen Voraussetzungen muss ich für eine Kontoeröffnung bei der Bank of Scotland erfüllen?

    Für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei der Bank of Scotland gelten folgende persönliche Voraussetzungen:

    • Sie sind mindestens 18 Jahre alt und handeln im eigenen Namen
    • Sie haben Ihren ständigen Wohnsitz und ein Girokonto in Deutschland
    • Sie besitzen ein Mobiltelefon mit einer deutschen SIM-Karte
    • Sie besitzen eine gültige E-Mail-Adresse
    • Sie haben Zugang zu einem Computer und dem Internet. Der Adobe Acrobat Reader sollte auf Ihrem Computer installiert sein
  • Gibt es für Ein- und Auszahlungen für mein Tagesgeldkonto einen Mindest- oder Höchstbetrag?

    Einen Mindest- oder Höchstbetrag für Einzahlungen auf Ihrem Tagesgeldkonto gibt es nicht, die Bank of Scotland behält sich jedoch vor eine Einlage von über 500.000,00 Euro mit einem abweichenden Zinssatz zu verzinsen oder zurückzuweisen. Für Auszahlungen von Ihrem Tagesgeldkonto gibt es keine Begrenzungen.

  • Welche Computer-Sicherheitsvorkehrungen sollte ich beim Onlinebanking grundsätzlich treffen?

    Bitte nutzen Sie das Onlinebanking der Bank of Scotland nur auf Computern, die durch Sicherheitssoftware geschützt sind. Achten Sie bitte darauf, dass fremde Personen Ihre Login-Daten weder einsehen noch nutzen können. Loggen Sie sich also keinesfalls auf fremden Computern ein, deren Sicherheitsvorkehrungen Ihnen nicht bekannt sind.

    Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie verpflichtet sind, alle sicherheitsrelevanten Daten vor dem Zugriff und der Kenntnisnahme Dritter zu schützen. Dies gilt auch für Ihre Familienmitglieder und Freunde. Notieren Sie daher niemals Ihren Benutzernamen, Ihr Kennwort und die Antworten auf Ihre Sicherheitsfragen oder speichern Sie diese keinesfalls auf Ihrem Computer. Bitte verwenden Sie auch keine Software, welche Ihre Daten verschlüsselt.

  • Was kann ich tun, wenn ich meinen Benutzernamen vergessen habe?

    Bitte setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung.

  • Kennwortrichtlinien

    Bitte beachten Sie beim Erstellen Ihres Kennworts die folgenden Richtlinien:

    • Das Kennwort darf aus mindestens 8 und maximal 100 Zeichen bestehen
    • Es muss mindestens ein kleingeschriebener Buchstabe enthalten sein
    • Es muss mindestens eine Ziffer enthalten sein
    • Die Verwendung von Großbuchstaben ist erlaubt
    • Die Verwendung der folgenden Sonderzeichen ist erlaubt:  @!/$_|*-?ÖöÜüÄäߣ%^&(){}[]#~<>§
    • Die Benutzung des eigenen Namens ist nicht erlaubt

     

  • Wozu kann ich meinen persönlichen Onlinebanking-Bereich nutzen?

    In Ihrem persönlichen Online-Kundenbereich erhalten Sie alle Informationen zu Ihrem Bank of Scotland-Autokredit. Die Änderung von Daten ist nicht möglich.

  • Wie kann ich meine persönlichen Daten ändern?

    Ihre persönlichen Daten können Sie nach Rücksprache mit unserem Kundenservice per Formular ändern. Das benötigte Formular finden Sie unter Downloads. Unseren Kundenservice erreichen Sie unter der Rufnummer 030/280 4 280.

  • Wie kann ich erkennen, dass ich das Opfer eines "Phishing Angriffes" wurde?

    Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge und Kontoumsätze. Sollten Transaktionen erfolgt sein, die Sie nicht veranlasst haben, könnten Sie Opfer eines Phishing Angriffs geworden sein. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall direkt über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung. Da Auszahlungen von Ihrem Tagesgeldkonto nur auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto erfolgen, ist Ihr Guthaben bei der Bank of Scotland sicher.

  • Was muss ich tun, wenn mich jemand telefonisch nach meinen Kontaktdaten fragt?

    Die Mitarbeiter der Bank of Scotland fragen niemals nach Ihren Login-Daten. Bitte geben Sie Ihre Kontodaten keinesfalls telefonisch preis, wenn Sie nicht sicher mit einem Mitarbeiter der Bank of Scotland sprechen. Bitte beachten Sie, dass wir Sie nur anrufen werden, wenn ein dringender Grund besteht. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie einen Anruf erhalten, in welchem sich jemand für einen Mitarbeiter der Bank of Scotland ausgegeben hat.

    Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie verpflichtet sind, alle sicherheitsrelevanten Daten vor dem Zugriff und der Kenntnisnahme Dritter zu schützen. Dies beinhaltet auch Ihre Familienmitglieder und Ihre Freunde. Notieren Sie sich daher niemals Ihren Benutzernamen, Ihr Kennwort und die Antworten auf Ihre Sicherheitsfragen und speichern Sie diese auch keinesfalls auf einem Computer.

  • Wie kann ich sicher gehen, dass ich tatsächlich mit der Bank of Scotland kommuniziere?

    Dies wird durch eine sichere, verschlüsselte Internetverbindung garantiert, welches Ihnen u.a. mit einem geschlossenen Vorhängeschloss in Ihrem Browser angezeigt wird. Außerdem wird die Echtheit des Kommunikationspartners durch ein Zertifikat bestätigt. Durch das Klicken auf das geschlossene Vorhängeschloss, wird Ihnen dieses Zertifikat angezeigt. Bitte achten Sie darauf, dass das Zertifikat noch gültig ist und für die Bank of Scotland erstellt wurde.

    Zur Überprüfung, ob Sie tatsächlich mit der Bank of Scotland Website verbunden sind, benötigen Sie die folgenden Fingerabdrücke der SSL-Zertifikate:

    Homepage (https://www.bankofscotland.de)
    4f 53 c8 2d cd 72 bb 6f 2e 3b 02 ba 23 eb a0 f7 2e 28 d9 3f

    Online-Banking (https://banking.bankofscotland.de/netbanking/RetailLoginHome.html)
    Online-Kundenbereich (https://banking.bankofscotland.de/kredit-banking/RetailLoginHome.jsp)
    8b ec 8b f7 94 bd 53 85 31 e1 d1 45 9a 63 48 7a 31 86 ec 39

  • Warum kann mein Konto gesperrt werden?

    Ihr Konto wird automatisch gesperrt, wenn Ihre Login- oder Aktivierungsdaten dreimal falsch eingegeben wurden. Außerdem wird das Konto zu Ihrer Sicherheit gesperrt, wenn Sie oder die Bank of Scotland den Verdacht eines Missbrauches haben.

  • Wozu kann ich meinen persönlichen Onlinebanking-Bereich nutzen?

     Sie erhalten in Ihrem persönlichen Onlinebanking-Bereich alle Informationen zu Ihrem Konto. Sie können sich beispielsweise Ihre Umsätze oder Ihren Freistellungsauftrag anzeigen lassen und diesen gegebenenfalls ändern. Darüberhinaus können Sie ihr Referenzkonto ändern und auf dieses Auszahlungen in Auftrag geben. Die Kontoauszüge und Steuerbescheinigungen stehen Ihnen selbstverständlich ebenfalls online zur Verfügung.
    Über das Postfach in Ihrem persönlichen Onlinebanking-Bereich können Sie auch gern Kontakt per Mail mit uns aufnehmen, in denen wir Ihnen auch kontobezogene Informationen zukommen lassen können.

  • Wo kann ich meinen Benutzernamen und mein Kennwort finden?

    Aus Sicherheitsgründen sind Ihre Login-Daten nur Ihnen allein bekannt. Die Bank of Scotland hat keine Kenntnis von Ihren Login-Daten und wird Sie niemals nach diesen Daten fragen.

  • Was kann ich tun, wenn ich meinen Benutzernamen vergessen habe?

    Bitte setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung.

  • Wie erhalte ich meine Kontoauszüge?

    Die Kontoauszüge stehen Ihnen in Ihrem persönlichen Onlinebanking-Bereich zur Verfügung.

  • Kennwortrichtlinien

    Bitte beachten Sie beim Erstellen Ihres Kennworts die folgenden Richtlinien:

    • Das Kennwort darf aus mindestens 8 und maximal 100 Zeichen bestehen
    • Es muss mindestens ein kleingeschriebener Buchstabe enthalten sein
    • Es muss mindestens eine Ziffer enthalten sein
    • Die Verwendung von Großbuchstaben ist erlaubt
    • Die Verwendung der folgenden Sonderzeichen ist erlaubt:  @!/$_|*-?ÖöÜüÄäߣ%^&(){}[]#~<>§
    • Die Benutzung des eigenen Namens ist nicht erlaubt

     

  • Wozu kann ich meinen persönlichen Onlinebanking-Bereich nutzen?

    In Ihrem persönlichen Online-Kundenbereich erhalten Sie alle Informationen zu Ihrem Bank of Scotland-Autokredit. Die Änderung von Daten ist nicht möglich.

  • Wie kann ich meinen Online-Kundenbereich aktivieren?

    Um Ihren Online-Kundenbereich zu aktivieren, klicken Sie bitte auf der Startseite der Bank of Scotland auf „Login“ und dann auf „Service-Bereich freischalten“. Geben Sie Ihr Geburtsdatum und Ihre Vertragsnummer ein und klicken Sie auf „weiter“. Die Anmeldung wird abgeschlossen, wenn Sie die mTAN eingeben, die Ihnen als SMS zugeschickt wird. Aus Sicherheitsgründen ist die mTAN nur 5 Minuten gültig. Geben Sie als nächstes bitte ein persönliches Kennwort für Ihre nächste Anmeldung ein.

  • Wie kann ich meinen persönlichen Konto-/Kreditstand abfragen?

    Sie können Informationen zu Ihrem Autokredit in Ihrem persönlichen Online-Kundenbereich abrufen.

    Um erstmalig Zugang zu Ihrem Online Kundenbereich zu erhalten, benötigen Sie ihre Vertragsnummer und Ihr Geburtsdatum. Nach Eingabe der ersten mTAN müssen Sie ein persönliches Kennwort festlegen.

  • Wie erhalte ich meine Kontoauszüge?

    Die Kontoauszüge stehen Ihnen in Ihrem persönlichen Onlinebanking-Bereich zur Verfügung.

  • Kann ich meinen Kredit während der Laufzeit erhöhen?

    Nein, das ist leider nicht möglich.

  • Wie kann ich meine persönlichen Daten ändern?

    Ihre persönlichen Daten können Sie nach Rücksprache mit unserem Kundenservice per Formular ändern. Das benötigte Formular finden Sie unter Downloads. Unseren Kundenservice erreichen Sie unter der Rufnummer 030/280 4 280.

  • Was ist ein Referenzkonto?

    Um den Autokredit erhalten und zurückzahlen zu können, benötigen Sie ein Girokonto (Zahlungskonto) innerhalb des SEPA-Raums verfügen.

    Sie erteilen der Bank of Scotland ein SEPA-Lastschriftmandat, um der Bank of Scotland den Einzug fälliger Zahlungen per Lastschrift zu ermöglichen.

  • Was ist ein "Trojaner" und was muss ich tun, wenn sich ein solcher auf meinem Computer befindet?

    Ein Trojaner ist ein Programm, welches sich als eine nützliche Computeranwendung ausgibt, jedoch im Hintergrund Ihren Computer durchsucht. Bitte installieren Sie unbedingt ein Virenschutzprogramm auf Ihrem Computer, welches Trojaner erkennt und beseitigt. Bitte installieren Sie niemals Software von unbekannten oder unsicheren Quellen auf Ihrem Computer. Führen Sie außerdem regelmäßige Virenscans durch und halten Sie Ihre Software immer auf dem neuesten Stand.

  • Wie kann ich erkennen, dass ich das Opfer eines "Phishing Angriffes" wurde?

    Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge und Kontoumsätze. Sollten Transaktionen erfolgt sein, die Sie nicht veranlasst haben, könnten Sie Opfer eines Phishing Angriffs geworden sein. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall direkt über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung. Da Auszahlungen von Ihrem Tagesgeldkonto nur auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto erfolgen, ist Ihr Guthaben bei der Bank of Scotland sicher.

  • Was bedeutet "Phishing"?

    Als "Phishing" versteht man den kriminellen Versuch, mittels gefälschter Internetseiten an sicherheitsrelevante Daten wie Kennwörter und Benutzernamen zu gelangen. Sog. "Phisher" geben sich als vertrauenswürdige Personen aus und versuchen, durch gefälschte elektronische Nachrichten an sensible Daten wie Benutzernamen und Passwörter für Online-Banking oder Kreditkarteninformationen zu gelangen. Die Besucher dieser Seiten werden dabei aufgefordert, sich auf dieser gefälschten Internetseite mit ihren Login-Daten anzumelden.
    Die Bank of Scotland wird Ihnen niemals E-Mails mit der Aufforderung zusenden, sich unter einer angegebenen Adresse oder mittels eines Internet-Links in Ihrem Onlinebanking-Bereich bei der Bank of Scotland anzumelden. Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Sie eine solche E-Mail bekommen haben, die den Eindruck vermittelt, die Bank of Scotland sei der Absender. Bitte klicken Sie niemals auf Links, die auf Computerseiten führen sollen, sondern geben Sie immer direkt die jeweilige Internetadresse ein. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Tagesgeld unter Sicherheit.

  • Was ist Spyware?

    Spyware ist Software, die sich unbemerkt auf Ihrem Computer installiert und Daten ausspäht, die anschließend an Dritte weitergesendet werden. Spyware kann sicherheitsrelevante, aber auch für Werbezwecke nützliche und persönliche Daten ermitteln, daher empfehlen wir Ihnen, Ihre Login-Daten niemals auf Ihrem Computer zu speichern.

  • Was muss ich tun, wenn mich jemand telefonisch nach meinen Kontaktdaten fragt?

    Die Mitarbeiter der Bank of Scotland fragen niemals nach Ihren Login-Daten. Bitte geben Sie Ihre Kontodaten keinesfalls telefonisch preis, wenn Sie nicht sicher mit einem Mitarbeiter der Bank of Scotland sprechen. Bitte beachten Sie, dass wir Sie nur anrufen werden, wenn ein dringender Grund besteht. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie einen Anruf erhalten, in welchem sich jemand für einen Mitarbeiter der Bank of Scotland ausgegeben hat.

    Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie verpflichtet sind, alle sicherheitsrelevanten Daten vor dem Zugriff und der Kenntnisnahme Dritter zu schützen. Dies beinhaltet auch Ihre Familienmitglieder und Ihre Freunde. Notieren Sie sich daher niemals Ihren Benutzernamen, Ihr Kennwort und die Antworten auf Ihre Sicherheitsfragen und speichern Sie diese auch keinesfalls auf einem Computer.

  • Was sind Spam E-Mails?

    Spam E-Mails sind unerwünschte E-Mails, die in der Regel Werbung enhalten. Es handelt sich dabei überwiegend um Massenmails, die ungefragt an E-Mail-Adressen in der ganzen Welt versendet werden. Spam E-Mails sind illegal und verursachen einen beträchtlichen wirtschaftlichen Schaden. Die Bank of Scotland wird ohne Ihre Zustimmung keine Nachrichten an Ihre persönliche E-Mail-Adresse senden und Ihre Daten keinesfalls an Dritte weitergeben.

  • Was ist "Pharming" und was kann ich tun, um mich dagegen zu schützen?

    "Pharming" ist eine Weiterentwicklung von "Phishing". Hierbei werden die Nutzer durch die gezielte Manipulation Ihres Computers auf gefälschte, scheinbar von Finanzinstituten betriebene Internetseiten, geleitet. Man wird also auf eine gefälschte Seite geleitet, auch wenn man die richtige Internetadresse eingibt. Achten Sie daher immer darauf, dass die Internetadresse des Onlinebanking der Bank of Scotland immer mit "https" beginnt und dass ein geschlossenes Vorhängeschloss in einer Ecke Ihres Internetbrowsers sichtbar ist.

  • Was ist ein Computervirus?

    Ein Computervirus ist ein Programm, welches sich heimlich auf dem Computer installiert und sich sehr schnell vermehrt und verbreitet. Computerviren können Veränderungen an Hard- oder Software sowie an den Sicherheitseinstellungen Ihres Computers bewirken und damit die Sicherheit Ihres Computers gefährden.

  • Was ist Scamming?

    Scamming ist eine bekannte Betrugsmasche, sie wird auch als Vorschussbetrug bezeichnet. Meist werden den Opfern per E-Mail oder Brief Beteiligungen an ominösen Erbschaften oder vermeintlichen Spareinlagen auf Konten angeboten, die angeblich keinen Besitzer mehr haben. Um an das Geld zu kommen, bitten die Betrüger um einen Vorschuss für die organisatorische Umsetzung. Im Gegenzug versprechen sie einen meist großzügig bemessenen Betrag.

    Solchen Versprechungen sollten die Empfänger der Schreiben auf keinen Fall Glauben schenken. Sollten Sie eine entsprechende Nachricht erhalten, nehmen Sie bitte keinen Kontakt mit dem Absender auf und löschen Sie entsprechende E-Mails.

  • Wie kann ich sicher gehen, dass ich tatsächlich mit der Bank of Scotland kommuniziere?

    Dies wird durch eine sichere, verschlüsselte Internetverbindung garantiert, welches Ihnen u.a. mit einem geschlossenen Vorhängeschloss in Ihrem Browser angezeigt wird. Außerdem wird die Echtheit des Kommunikationspartners durch ein Zertifikat bestätigt. Durch das Klicken auf das geschlossene Vorhängeschloss, wird Ihnen dieses Zertifikat angezeigt. Bitte achten Sie darauf, dass das Zertifikat noch gültig ist und für die Bank of Scotland erstellt wurde.

    Zur Überprüfung, ob Sie tatsächlich mit der Bank of Scotland Website verbunden sind, benötigen Sie die folgenden Fingerabdrücke der SSL-Zertifikate:

    Homepage (https://www.bankofscotland.de)
    4f 53 c8 2d cd 72 bb 6f 2e 3b 02 ba 23 eb a0 f7 2e 28 d9 3f

    Online-Banking (https://banking.bankofscotland.de/netbanking/RetailLoginHome.html)
    Online-Kundenbereich (https://banking.bankofscotland.de/kredit-banking/RetailLoginHome.jsp)
    8b ec 8b f7 94 bd 53 85 31 e1 d1 45 9a 63 48 7a 31 86 ec 39

  • Warum kann mein Konto gesperrt werden?

    Ihr Konto wird automatisch gesperrt, wenn Ihre Login- oder Aktivierungsdaten dreimal falsch eingegeben wurden. Außerdem wird das Konto zu Ihrer Sicherheit gesperrt, wenn Sie oder die Bank of Scotland den Verdacht eines Missbrauches haben.

  • Warum wird meine Internetverbindung getrennt?

    Aus Sicherheitsgründen wird Ihre Verbindung zum Bank of Scotland Onlinebanking nach einer bestimmten Zeit automatisch getrennt. Mit dieser Maßnahme wird verhindert, dass Unbefugte unbemerkt Zugriff auf Ihre vertraulichen Daten und auf Ihr Onlinebanking erhalten.

  • Was bedeutet SSL und was ist eine 128-Bit-Verschlüsselung?

    SSL (Secure Socket Layer) wurde entwickelt, um vertrauliche Daten sicher im Internet versenden zu können. Das System gewährleistet dabei, dass die Daten während der Übertragung nicht von anderen Personen gelesen oder manipuliert werden können. Die 128-Bit-Verschlüsselung gibt die Stärke der jeweiligen Verschlüsselung an und ist die zur Zeit sicherste Verschlüsselungsstufe und damit ein Bestandteil des hohen Sicherheitsstandards der Bank of Scotland. Mehr Informationen über alle Sicherheitsfragen finden Sie unter der Rubrik Tagesgeld unter Sicherheit.

  • Wie kann ich sicher sein, dass ich von einem Mitarbeiter der Bank of Scotland angerufen werde?

    Bitte beachten Sie, dass wir Sie nur anrufen werden, wenn ein dringender Grund besteht. Unser Mitarbeiter wird Sie immer um die Antwort auf eine Ihrer Sicherheitsfragen bitten, die nur Ihnen und der Bank of Scotland bekannt sind.

  • Wird mein Konto bei der Bank of Scotland bereits nach einer Falscheingabe gesperrt?

    Nein, wir sperren Ihr Konto erst nach der dritten Falscheingabe.

  • Sind die Funktionen "Auto-Vervollständigen" bzw. "Kennwörter speichern" für das Konto bei der Bank of Scotland verfügbar?

    Nein, aus Sicherheitsgründen können diese sensiblen Daten nicht gespeichert werden.

  • In welchem Umfang haftet die Bank of Scotland beim Onlinebanking?

    Sie finden Informationen zum Haftungsumfang und den Haftungsgrundsätzen in unseren Online-Bedingungen und in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  • Wie kann ich herausfinden, welche Daten die Bank of Scotland über mich gespeichert hat?

    Bitte setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung. Wir senden Ihnen die bei der Bank of Scotland gespeicherten Daten anschließend schriftlich zu.

  • Was kostet die Übersicht der bei der Bank of Scotland über mich gespeicherten Daten?

    Dieser Service ist für Sie kostenlos.